Einmal Japan und zurück.
Dein Blick in die Ferne,
um zurück zu dir zu finden.

Du fühlst dich ganz alleine und ohne Rückhalt.
Du weißt nicht mehr, wem oder was du noch glauben sollst.
Du hast Angst, dass du nicht mehr das tun kannst, was du gerne möchtest.

Bereit mehr herauszufinden?

Dann erwartet dich ein eintägiger Ausflug nach Japan. An diesem Tag mit typisch Japanischem, mit Etikette, Jahreszeitenfesten, Ramen und Sushi, Buddhismus, vier verschiedenen Schriften für eine Sprache und noch viel mehr, wird dir klar, was du für dich brauchst.

Durch den Blick in die Ferne vertraust du (wieder) darauf, dass alles, was du brauchst, für dich vorhanden ist. Und du weißt, wo du das Nötige in dir findest oder bekommen kannst. Du kannst auf reiche Erfahrungsschätze aus dem Fernen Osten zurückgreifen, ohne dich weit von dir selbst zu entfernen. Durch den Blick über den Wegesrand hinaus in die Ferne kannst du zurück auf den mittleren Weg für dein Leben finden. Durch die Kombination von buddhistischen Prinzipien, japanischem Pragmatismus und europäischer Denkkultur schaffst dir eine neue, an die heutige Zeit angepasste "Lebenskunst".

Japan, Alltag mit Buddhismus, Etikette und noch viel mehr

Deine Zufriedenheit innerhalb eines Kurstages*

%

Japan erfahren und kennengelernt.

%

Von Land und Leuten fasziniert.

%

Zufriedener im Leben und im Alltag.

* In Japan ist immer etwas mehr möglich, als du denkst.

Du bekommst einen Tageskurs mit einem Kenner als Dozenten und ...

Kursskript

mit allen wichtigen Infos zum Nachlesen.

Japanisches Essen

gesund, natürlich und einfach lecker.

Konkrete Ideen

für deinen Alltag, direkt zum umsetzen.

Vertrauen in den Fluss des Lebens.

Ich habe schon eine Menge ausprobiert. Und danach war immer alles wieder beim Alten. Aber seit ich mich mit meinem Körper und mit Japan beschäftigt habe, verändert sich mein Leben wie von alleine. Durch die vielen kleine Aktionen, die ich in meinen Alltag intregrieren konnte, läuft alles wie von selbst, mühelos. Michaela G. Hanau

Was soll ich sagen? Ich war voller Unruhe, habe nie recht gewusst, was mir wirklich gut tut. Aber als ich in Japan war, da fühlte ich mich geerdet. Weil dort Werte und Rituale gelebt werden, die mir gut tun. Und die ich mit nach Hause genommen habe im meinen Alltag. Renate K., Hanau

Ich habe in den letzten Jahren Anregungen gesucht, wie mein Leben leichter werden könnte. Erst nach meinem Blick in den fernen Osten konnte ich mich richtig im hier und jetzt, in meinem Zuhause verwurzeln. Karsten D., Frankfurt

Ich will Japan kennenlernen und mein Leben bereichern.

Melde dich zum Kurs am 10. Dezember an. Vor Ort und präsent in Hanau von 9 bis 18 Uhr mit Frank Büttgen in die Ferne schweifen. Ein Tageskurs für 120 Euro inkl. Skript, Pausenverpflegung und japanischem Mittagessen.

Bitte geben Sie Ihren Namen ein.
Bitte geben Sie ein Thema an.
Bitte geben Sie eine Nachricht ein.
JapanAugSep2010_0741 (2)

Frank „Kônen“ Büttgen ist Japanliebhaber, buddhistischer Mönch, Geschäftsführer einer japanischen Handelsfirma und Shiatsupraktiker. Er hat schon vielen Menschen neue Impulse für ihr Leben gegeben. Sein Anliegen ist es, durch die Kombination von japanischer und europäischer Mentalität zu einem „mittleren Weg“ im buddhistischen Sinne vielen Menschen mehr Gelassenheit und Lebensfreude zu vermitteln. Im Jahr 2011 erhielt er den deutsch-japanischen Freundschaftspreis der Robert-Bosch-Stiftung für seine Verdienste um den kulturellen Austausch zwischen beiden Ländern.

Scroll to Top